Schlagwort: Lagerhalle

Lagerhalle WilTec Eschweiler

3 Wochen im Zeitraffer

Lagerhalle Nummer 2 im Industrie und Gewerbepark Weisweiler.

Es wurde das Feinplanum erstellt; die Armierungen gelegt und die Schienen für das Stow Regalsystem verlegt, bevor heute nun rund 370 Kubikmeter Beton eingebaut werden. Die Betonarbeiten werden bis in den frühen Morgen dauern.

 

Zur gleichen Zeit in der Lagerhalle 1, der WilTec Wildanger Technik GmbH:

Aus einer leeren Lagerhalle wird ein richtiger Lagerraum: von dem Stow Mobile steht nun der erste Block. In einer Woche kann die Lagerhalle in „Betrieb“ genommen werden, wenn die Zufahrtsstrasse fertig sein wird.

WilTec Wildanger Technik GmbH Standort Ernst-Abbe-Str. 2

Winterferien nach 10 Wochen Bauzeit

Kurz vor den Winterferien wurde es nochmal eng auf der Baustelle der WilTec Wildanger Technik GmbH in der Ernst-Abbe-Str. 2 in Eschweiler, die letzten 3 Wochen waren geprägt von Zeitdruck.

Aber alle Bauabschnitte haben mehr als pünktlich geliefert:

  • Die Firma Schlun hat rund 300m Betonkanal mit 40 cm bzw. 50 cm Innendurchmesser verlegt, Versorgungsgräben gezogen etc. Eine kleine Herausforderung, da ein Kanal auf 5m Tiefe liegt und gleichzeitig die Baustraße für alle Anlieferungen offen gehalten werden musste.
  • Der Dachdecker hat die Halle 1 abgedichtet.
  • Die Firma Stow Deutschland GmbH hat in nur 9 Tagen die Schienen für das Stow Mobile montiert.

Aber sicher nicht zu letzt durch die sehr gute Koordination unseres Generalunternehmers Valeres Industriebau GmbH hat alles gepasst und am 17.12. konnte der Beton fließen.

Die Firma Induplan GmbH aus unserer Nachbarstadt Stolberg hat am Morgen des 17.12., bei für Dezember unglaublichen 16°C Tagestemperatur, mit den Betonarbeiten begonnen, der letzte von 48 Betonmischer ist um 18 Uhr angekommen, die letzten Mitarbeiter der Firma Induplan Industrieböden sind am Freitag 18.12. um 19 Uhr nach Hause aufgebrochen.

Der spiegelglatte Betonboden ist der letzte große Abschnitt in der Halle 1 und kann nun 28 Tage „ruhen“, dann beginnt die Anlieferung und Montage der 113 Tonnen schweren Regalanlage.

Damit kann die WilTec Wildanger Technik GmbH das Lager Anfang Februar in Betrieb nehmen. Nur 4 Monate nachdem die Baumaßnahmen begonnen haben.

Ab dem 04.01.2016 werden die Außenanlagen und die Straße eingemessen. Gleichzeitig wird mit den Restarbeiten an Halle 2 begonnen, die Betonage der 2. Halle ist für den 26.01.2016 geplant.

WilTec Wildanger Technik GmbH, Ernst-Abbe-Str. 2, 52249 Eschweiler

Woche 6 und 7 im Bauvorhaben WilTec

In den letzten 14 Tage ist es schleppend weitergegangen, das Wetter war zu schlecht, viel Regen, Sturmtief Heini und Temperaturen unter 0° C haben nicht gerade beschleunigend gewirkt, aber wir liegen im Zeitplan…

  • Der Stahlbau ist abgeschlossen, Halle 1 – Mitteltrakt und Halle 2 sind fertig.
  • Die Fassade der Halle 1 ist fast fertig. Halle 2 wurde begonnen.
  • Die Grundleitungen für die Halle 1 und den Mitteltrakt liegen.
  • Das Stahldach auf Halle 1 ist montiert.
  • Die LKW-Laderampe ist angelegt.
  • Das Feinplanum in Halle 1 ist erstellt.
  • Das Gerüst von Gerüste Leipertz für den Dachdecker steht.

Die nächste Woche wird hektisch und sicher wieder einen einzelnen Beitrag wert.

  • Der Tiefbau der Straße beginnt, und damit der Bau der Entwässerungsleitungen.
  • Der Dachdecker wird das Dach auf Halle 1 abdichten.
  • Die Fundamente für die Regalschienen werden gegossen.
  • Die Lichtbänder werden geliefert und montiert….

Es bleibt spannend, wenn kein Schlechtwetterausläufer kommt, dann ist die Halle 1 bis Weihnachten fertig und in der 2ten Kalenderwoche 2016 kann die Montage der Regalanlage beginnen.

WilTec Stahlbau durch Valeres Industriebau GmbH

Woche 4 + 5 WilTec Bauvorhaben: Stahlmontage Halle 2 und Fassade Halle 1

Nachdem wir letzte Woche mit Berichten zum Bau ausgesetzt haben, ist diese Woche Einiges passiert. Letzte Woche wurde die Brandschutzwand gesetzt, dann war – durch Ferien in Belgien – das Montageteam nicht mehr auf der Baustelle.

In der Halle 1 wurden noch Fangnetze für die Dacharbeiten montiert und die Montage der Fassadenelemente wurde begonnen und ist nun fast fertig. Gleichzeitig wurde in der Woche 6 der Mitteltrakt fertig montiert und die Montage des Stahls der Halle 2 begonnen.

Man erkennt nun gut, wie die spätere Form der Halle aussehen wird und wie viel Lagerplatz wir im Februar 2016 zur Verfügung stehen haben.

Unser Einkauf schläft derweilen nicht und hat für die Lagerhallen im Weisweiler Industrie- und Gewerbepark schon Einiges an Ware – auch viele neue Produkte – bestellt. Das Lager wird innerhalb von 6 Wochen zu min. 25% ausgelastet sein, ohne dass wir Ware aus den anderen Lagerhallen umlagern. Keine schlechte Leistung wie wir finden.

 

Wiltec Spatenstich Ernst-Abbe-Str. 2 Eschweiler

WilTec investiert 3,5 Millionen Euro

WilTec – der weltweit liefernde Versandhändler mit Spezialisierung auf technische Produkte aus Eschweiler investiert rund 3,5 Mio. Euro in die Erweiterung seiner Lagerkapazitäten im Industrie- und Gewerbepark (IGP) Eschweiler. Die WilTec Wildanger Technik GmbH hat eine führende Marktposition erreicht und zählt zu den beliebtesten Shops für technische Produkte. Dies macht die geplante Erweiterung, welche eine Fläche von knapp 34.000 qm umfasst, unumgänglich. Zunächst ist der Bau von zwei Lagerhallen mit einer Gesamtgröße von 3.200 qm geplant. Die Erweiterung der WilTec Wildanger Technik GmbH schafft mittelfristig 10 neue Arbeitsplätze. Zurzeit sind 35 Mitarbeiter bei der GmbH beschäftigt.

Mit einer verrückten Idee im Januar 2001 belächelt, gründeten Frank und Bernd Wildanger das Unternehmen, welches sich zu Beginn auf die Vermarktung von LED Produkten, als blauerTacho.de: blaue Tachobeleuchtung in Serienfahrzeugen nachzurüsten, spezialisierte. Im Jahr 2003 wurde die GmbH gegründet, welche durch Frank und Bernd Wildanger als Gesellschafter und Geschäftsführer vertreten wird. Im folgenden Jahr bezog WilTec ein 1.900 qm großes Grundstück im Gewerbegebiet Königsbenden in Eschweiler. Aufgrund der enormen Nachfrage und der wachsenden Bandbreite an technischen Produkten wurde zwei Jahre später ein benachbartes 6.000 qm großes Grundstück erworben. Damit nachhaltiges Wachstum gesichert werden kann, wird nun im IGP investiert. Auch können so starke Partnerschaften der WilTec Wildanger Technik GmbH zu vielen bekannten Global Playern wie u.a. Solaris Bus & Coach S.A., Siemens AG, Audi AG, BMW Group, ThyssenKrupp AG sowie Deutsche Bahn AG zukünftig gestärkt und ausgebaut werden. Darüber hinaus arbeitet man an der Internationalisierung des Geschäftes. WilTec hat einen Namen auch außerhalb Deutschlands, so liefert man aus Eschweiler in 135 Länder weltweit.

WilTec versteht sich als produzierendes Unternehmen: „wir produzieren Pakete“. Der Inhalt spielt dabei eigentlich keine Rolle. „Wichtig ist, dass wir im Service und Verkauf wissen, welche Ware wir anbieten. Wir müssen unsere Produkte verstehen, dann können wir dem Kunden das richtige Produkt anbieten“, betont die GmbH. Mit Blick auf die Absatzmärkte hat man den Webauftritt wiltec.de in den Sprachen Französisch, English und Deutsch gehalten, in Italien, Spanien, den Niederlanden und Skandinavien greift WilTec auf lokale Versandhändler zurück, die direkt über Web-Services die Aufträge ins Lagersystem bei WilTec einspielen können. Die Lagerung erfolgt in und der Versand aus Eschweiler.

Durch kontinuierlichen Ausbau der Vertriebswege, Optimierung im Versandablauf und eine eigene IT-Entwicklung kann WilTec mit relativ wenigen Mitarbeitern sehr schnell die eingehenden Bestellungen als fertige Pakete an die Frachtführer übergeben. Mit der nun begonnenen Verdoppelung der Lagerfläche können die Einkäufe besser gesteuert werden, da teilweise Lieferzeiten von 8-10 Monaten eingeplant werden müssen. In der Hauptsaison können einige Lieferanten gar nicht mehr liefern. Um lange Lieferzeiten für die Kunden zu vermeiden, wird eine spezielle Software eingesetzt, die Prognosen erlaubt, aber auch der Notwendigkeit nach Lagerplatzminimierung gerecht wird. In den beiden neuen Hallen werden 6.900 Stellplätze entstehen, dies entspricht ca. 210 voll beladenen LKWs. In den Königsbenden konnten bisher nur ca. 120 LKW-Ladungen gleichzeitig gelagert werden.

Der neue Standort wird passend zum 15-jährigen Firmenjubiläum fertig sein, damit werden auch weitere neue Produkte aufgenommen und noch mehr Pakete aus Eschweiler in alle Welt versendet werden können.

Bürgermeister Rudi Bertram freut sich über die zahlreichen Unternehmenserweiterungen der letzten Jahre, besonders im Industrie- und Gewerbepark Eschweiler. „Durch den weltweiten Handel vieler Firmen und der derzeitig sehr guten wirtschaftlichen Situation können nicht nur neue Arbeitsplätze geschaffen, sondern auch Vorhandene sichergestellt werden. Dank der freien Flächenkapazitäten können wir expandierende Unternehmen an ihrem bisherigen Standort in Eschweiler halten und somit zu einer erfolgversprechenden Entwicklung der Unternehmen beitragen.“

Aus der Presse (Aachener Nachrichten):

3,8 Millionen Euro Investition: Familienunternehmen Wiltec
Quelle: Eschweiler Nachrichten / Lokaltitel Eschweiler / Seite 15,
Samstag, 31. Oktober 2015, Foto: Nowicki

3,5 Millionen Euro Investition: Familienunternehmen Wiltec rüstet sich im IGP für den internationalen Internethandel

Der Satz „Das reicht nun für die Ewigkeit“ fiel gestern Mittag häufiger im Industrie- und Gewerbepark (IGP). Bernd Wildanger zitierte ihn immer wieder, als er von der Entwicklung der Firma Wiltec sprach, die er mit seinem Bruder Frank Wildanger von der Garagenfirma in Bergrath zum großen Internetanbieter für technische Produkte wachsen ließ. „Bei unserer Firmengründung im Jahr 2001 hat es in Deutschland etwa 700 Internetfirmen gegeben“, berichtete er gestern, nun seien es 21 000.

Anfangs belächelt, als die ersten Schritte als Vertrieb von einer blauen LED-Tacholeuchte erfolgten, mauserte sich das Unternehmen schnell zu einem führenden Anbieter. Mit wachsenden Anforderungen an der Lagerkapazität erfolgten mehrere Umzüge – von Bergrath ins Gewerbegebiet Königsbenden und von dort schließlich in den IGP. Dass das Gelände an der Ernst-Abbe-Straße gekauft werden konnte, war nicht selbstverständlich. Ursprünglich wollte dort Coca-Cola bauen. Erst im vergangenen Jahr wurde der Weg frei für die Wiltec GmbH, als das amerikanische Unternehmen grünes Licht für den Verkauf gab.

Im IGP wird die Lagerkapazität der Wiltec GmbH kontinuierlich ausgebaut. Für 3,5 Millionen Euro entstehen dort zwei Lagerhallen mit einer Gesamtgröße von 3200 Quadratmeter. Darin sollen sich insgesamt 6900 Palettenstellplätze befinden. Dies entspricht etwa 210 voll beladenen Lastkraftwagen. Die Vergrößerung der Lagerfläche hat für das Eschweiler Familienunternehmen, das seine Belegschaft auf 45 Mitarbeiter erweitert, den Vorteil, den Einkauf besser zu steuern. Im März wird eingezogen.

Ob das Areal im IGP für die „Ewigkeit“ taugt? Auf den 34 000 Quadratmetern Gesamtfläche ist noch für weitere Hallen Platz.

Lager WilTec Eschweiler Woche 2-7

Woche 2 – WilTec Bauvorhaben: Fundamentierung

Die Woche 2 stand im Zeichen des schlechten Wetters, Schnee Anfang Oktober in der Aachenener Region, Schneeregen auf 150m ü.NN ein schlechtes Vorzeichen für den Winter, oder ein Irrtum der Natur? Es kam glücklicherweise nicht zu Verzögerungen.

  • Die Erdarbeiten sind abgeschlossen, die Laderampe ist ausgeschachtet.
  • Die Fundamente für beide Lagerhallen sind ausgeschachtet.
  • 60 m³ Beton sind in die Fundament-Gräben geflossen.