Kategorie: News . . . WilTec.de

Einrichtung für den hundegerechten Garten

Wir zeigen, worauf es ankommt

Der Garten ist für Hunde das heimische Paradies: Hier sind sie an der frischen Luft, können spielen, rennen und toben. Wenn der Garten hundegerecht gestaltet ist, fehlt es jetzt nur noch an der passenden Einrichtung. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, dem Hund Abwechslung im Garten zu bieten. Es gibt zum Beispiel eine Fülle an Hundeliegen.

Relaxen für Vierbeiner

Eine Outdoor Relaxliege für Hunde.

Ein toller und zugleich praktischer Hingucker ist die Outdoor Relaxliege. Die Haustierliege ist robust und portabel. Die Eisenkonstruktion ist erhöht und verhindert, dass der Hund auf heißem, nassen oder matschigem Untergrund liegen muss. Das Sonnendach besteht aus Polyester und ist abnehmbar. Es schützt den Hund vor direkter Sonneneinstrahlung und ermöglicht Entspannung ohne das Risiko eines Sonnenstichs. Die Relaxliege ist in unterschiedlichen Größen und mit verschiedenfarbigen Sonnendächern erhältlich. Ob großer Schäferhund, Zwergspitz oder ein ganzes Rudel Chihuahuas, hier ist genügend Platz. Zudem sieht die Relaxliege wirklich stylisch aus und wirkt nicht wie die typische Hundeliege. Im Winter kann die Relaxliege problemlos in die eigenen vier Wände geholt werden. Mit einer Kuscheldecke wird es dann noch gemütlicher.

Weitere tierische Liegeplätze

Wenn mehrere Hunde unter einem Dach wohnen, braucht es weitere Ruhezonen. Hierfür eignen sich die faltbaren Haustierliegen gut. Sie gibt es in verschiedenen Größen und Farben. Ihre Tragkraft reicht je nach Liege für Tiere bis zu 60 kg Körpergewicht. Damit ist auch für große Hunde genügend Platz auf der faltbaren Hundeliege. Durch ihren erhöhten Stand, liegt der Vierbeiner nicht direkt auf dem Untergrund. Das erhöht den Komfort für den Hund.

Damit es auch der Vierbeiner bequem hat.

Die gepolsterte Variante der Liegen ist das Haustierkissen. Das weiche Bettchen hat die Form eines übergroßen Kissens. Es besteht aus Oxfordgewebe und ist dadurch wasserabweisend sowie kratzfest. Daher können die Haustierkissen wunderbar im Garten eingesetzt werden. Bei Verschmutzungen reicht meist das Abwischen mit einem feuchten Tuch. Doch auch eine Runde in der Waschmachine bei maximal 30°C macht dem Kissen nichts aus. Die Haustierkissen können auch mit den Haustierliegen kombiniert werden.

Ein eigenes Haus für den Hund

Für einen Rückzugsort im hinteren Bereich des Gartens ist eine Hundehütte ideal. Durch die Verwendung von Fichtenholz halten die Hütten Umwelteinflüssen optimal stand. In der Hütte kann der Hund geschützt liegen und trotz Regen, Schnee oder Kälte „seinen“ Garten beobachten. Bei XXL Hundehütten kann die Fellnase nicht nur in der Hütte liegen, sondern es sich auch auf der eigenen Holzterrasse gemütlich machen. Es passt beispielsweise ein Haustierkissen der Größe M auf die Terrasse, wodurch die Hütte noch komfortabler wird.

Der hundegerechte Garten 

Das A und O der Gartengestaltung für Hunde

Ein Garten bedeutet für Hunde Spiel, Spaß und Toben. Das sollte Gartenbesitzern klar sein, die sich für einen Hund entscheiden. Wenn die Fellnase also in den heimischen Garten darf, sollte er entsprechend hundegerecht gestaltet werden. Mit Hund kann es passieren, dass ein Beet durchwühlt wird oder ein Pflanzgefäß umgestoßen wird. Wer das mögliche energiegeladende Verhalten eines Hundes bei der Einrichtung des Gartens berücksichtigt, wird keine Probleme bekommen. Doch wie wird ein Garten hundegerecht eingerichtet?

Gut eingezäunt ist wichtig

Eine sichere Umzäunung ist wichtig.

Das Wichtigste eines hundegerechten Gartens ist die sichere sowie robuste Gestaltung. Deswegen ist es ratsam, den Garten einzuzäunen. Dafür sollte ein Zaun mit einer Mindesthöhe von 120 cm gewählt werden. Da Hunde gerne buddeln, sollte unterirdisch entlang des Zauns ein Untergrabensschutz angebracht werden. Es eignet sich beispielsweise ein Maschendraht, der ca. 15 cm tief eingegraben wird. Alternativ kann ein etwas erhöhtes und schmales Blumenbeet vor dem Zaun das Durchbuddeln verhindern.

Bei Beeten aller Art gilt: Nehmen Sie robuste sowie große Pflanzen und bepflanzen Sie dicht. Wenn Hunde Erde sehen, animiert sie das oft zum Buddeln. Bei dicht bepflanzten Beeten verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Vierbeiner alles ausgräbt. Mit einer Beeteinfassung entsteht eine saubere Trennung vom bepflanzten Bereich zur Rasenfläche. Wer ganz sicher gehen will, setzt auf Hochbeete. Allerdings können Pflanzbeete für Hunde sehr spannend werden. Für Abwechslung sorgen zum Beispiel extra angelegte Trampelpfade zwischen den Sträuchern und Büschen.

Achtung giftig!

Nicht jede Pflanze eignet sich für einen hundegerechten Garten. Manche Pflanzen sind für Hunde giftig und sollten nicht im Garten vorkommen. Denn Hunde knabbern gerne an Rinde, Blättern, Zweigen oder Wurzeln herum. Bei manchen stark giftigen Pflanzen reicht das bereits, um dem Hund lebensgefährlich zu schaden. Hierzu gehören: Adonisröschen, Buchsbaum, Christrose, Eibe, Eisenhut, Engelstrompete, Fingerhut, Goldregen, Kirchlorbeer, Lebensbaum, Maiglöckchen, Narzisse, Oleander, Pfaffenhütchen, Rhododendron, Rittersporn, Robine, Stechpalme, Seidelbast, Wandelröschen und Wurmfarn.

Die Hauptattraktion ist Rasen

Rasenfläche ist die Hauptattraktion für Hunde.

Für den hundegerechten Garten ist der Rasen die Hauptattraktion. Je größer die Rasenfläche, desto besser für die Fellnase. Denn das saftige Grün bietet Platz zum Rennen, Jagen und Faulenzen. Eben alles, was das Hundeherz begehrt. Jedoch kommt es bei Hundegärten oft vor, dass sich braune Flecken auf dem Rasen zeigen. Das sind die Stellen, an denen der Hund sich erleichtert hat. Der hohe Nitratgehalt im Urin verbrennt den Rasen. Damit keine unschönen braunen Stellen entstehen, sollten frische Pfützen direkt reichlich gewässert werden. Das verdünnt das Nitrat und verhindert Verbrennungen.

In einem gepflasterten Bereich kann zusätzlich ein Wasseranschluss angebracht werden. Dieser ist nicht nur zur Gartenwässerung nützlich, sondern kann auch als Hunde-Waschcenter genutzt werden. So zum Beispiel nach einem matschigen Spaziergang. Damit muss der Schmutz nicht ins heimische Badezimmer getragen werden. Außerdem ist der Wasseranschluss ideal für den Sommer: Bei heißen Temperaturen gibt es hier die Abkühlung.

Airbrush für Anfänger

Willkommen in der Welt der Farben!

Sie sind gerne kreativ? Malen, Zeichnen und Fotografieren sind Themen, die Sie interessieren? Wenn ja, haben Sie sich denn auch schon mit Airbrush beschäftigt? Denn Airbrush ist eine andere Art der Kunst, bei der die vielfältigsten Werke entstehen können. Ob Möbel, Leinwände, Figuren, Fahrzeuge, Instrumente, Torten, Fingernägel oder Make-up – mit Airbrush kann (fast) alles besprüht werden.

Was ist Airbrush?

Wortwörtlich übersetzt handelt es sich beim Airbrush um einen Luftpinsel. Allerdings hat sich der englische Begriff „Airbrush“ durchgesetzt. Damit ist ein Spritzgerät gemeint, durch das flüssige Farbe gezielt gesprüht werden kann. Solch ein Spritzgerät ist mit einem Luftschlauch an einem elektrisch betriebenen Kompressor angeschlossen. Dadurch entsteht ein Luftdruck, der ein feines Zerstäuben der flüssigen Farbe ermöglicht. An diesem Spritzgerät befindet sich entweder ein befestigter Behälter oder ein aufgesetzter Becher, in dem die Farbe enthalten ist.

Der Becher wird oberhalb des Geräts aufgesetzt und bedient sich des Fließsystems. Ist die Farbe unterhalb des Gerätes angesetzt, handelt es sich um ein Saugsystem. Airbrush unterscheidet sich von Lackier- sowie Spritzpistolen durch die sehr feinen Düsen. Beim Airbrush ist ein Einsatzbereich von 0,15 und 0,6 mm möglich, was bei anderen Pistolen nicht der Fall ist. Die Luft- und Farbzufuhr werden via Hebel reguliert und erst an der Düsenspitze zusammengeführt.

Freie Bahn für die Kreativität.

Welche Möglichkeiten bietet Airbrush?

Was Airbrush so besonders macht: Die Pistole berührt nicht den Untergrund. Dadurch kann (fast) jedes Material und jede Oberfläche bemalt werden. Zudem sind beim Airbrush sehr feine Arbeiten möglich. Durch die Pistole wird die Farbe dünn, schnell sowie gleichmäßig aufgetragen. Bei gekonnter Auftragung der Farbe, ist diese direkt trocken. Dadurch können atemberaubende Schattierungen und weiche Farbübergänge geschaffen werden. Mittels Schablonentechniken können ebenfalls harte Kanten und Muster hergestellt werden. Airbrush ist in der freien Kunst sehr beliebt, um fotorealistische Effekte zu erzielen.

Welches Zubehör brauchen Anfänger?

Das Airbrush-Gerät ist das A und O.

Das wichtigste Zubehör ist das Airbrush-Gerät. Die auf dem Markt erhältlichen Geräte unterscheiden sich durch ihre Nadelgrößen, Düsen, die Farbzufuhr und den Grad ihrer Bedienbarkeit. Beim Bedienen gibt es Unterschiede in einfacher Hebelfunktion, doppelter Hebelfunktion und gekoppelter bzw. kontrollierter Hebelfunktion. Zum weiteren Equipment gehört der Kompressor. Er variiert in Lautstärke, Gewicht und Leistungsstärke.

Ein essentielles Zubehör ist auch die Airbrush-Farbe. Vor allem dünne Flüssigkeiten eignen sich sehr gut zum Airbrushen. Abhängig vom Einsatzgebiet gibt es spezielle Airbrush-Farben. Diese sind dann für die Verwendung auf Kunststoff, Papier, Metall, Leinwand, Textilien, Torten oder dem Körper geeignet. Wenn nicht auf vorgemischte Farben zurückgegriffen wird, braucht es zusätzlich einen Verdünner. Damit das System Airbrush funktioniert, ist ein Schlauch notwendig. Dieser verbindet den Kompressor mit der Airbrush-Pistole. Letztlich gehört noch ein Airbrush-Halter zur Grundausstattung. Dort wird das Airbrush-Gerät abgelegt, wenn es nicht in Gebrauch ist.

Der Airbrush Kompressor

Der Kompressor ist dafür zuständig, den Luftdruck konstant zu halten, um ein gleichmäßiges Sprühbild zu erzeugen.  Am besten ist ein ölfreier Kompressor, da dieser leichter zu reinigen und meist wartungsfrei ist. Hat der Kompressor einen Lufttank, muss das Gerät nicht dauerhaft angeschaltet bleiben, um den Luftdruck aufrecht zu halten. Ein guter Kompressor sollte über einen Wasserabschneider verfügen. Dieser sorgt dafür, dass kein Wasser in die Druckluft gelangt. Ansonsten kommt es zu einem unregelmäßigen Spritzbild der Farbe und Kleckse können entstehen.

Ein Kompressor ist gut für das Airbrushen geeignet, wenn er im Bereich von 1,5 bis 2,2 Bar eingestellt werden kann. Damit erzeugt er den passenden Luftdruck. Um den Druck genau zu bestimmen, sollte der Kompressor ein Nanometer bzw. eine Druckanzeige haben. Bei der Wahl des Airbrush Kompressors spielt die Lautstärke eine untergeordnetere Rolle. Zwar sind leisere Geräte angenehmer für das Arbeitsklima, doch solange ein Lufttank vorhanden ist, kann die Lautstärke ignoriert werden.

Jetzt wirds bunt!

Bunt, bunter, Airbrush!

Für das Airbrushen sind so gut wie alle Farben geeignet. Doch gerade am Anfang sollte sich erst an Sprühbild, Farbkonsistenz und Farbeigenschaften herangetastet werden. Am besten steigen Sie mit Acrylfarbe ein. Diese wird normal verdünnt und ergibt ein harmonisches Sprühbild. Farben mit ätzender Wirkung sollten nicht beim Airbrush verwendet werden. Denn ätzende Farben greifen die Dichtungen der Airbrush-Pistole an. Lacke sind eher etwas für Profis. Sie benötigen eine spezielle Vorbereitung, da sie ansonsten bereits in der Düse trocknen können. Um Farben zu mischen braucht es Wasser bzw. Farbverdünner, einen verschließbaren Behälter sowie eine Pipette. Mit dem verschließbaren Behälter wird verhindert, dass die gemischten Farben austrocknen. Gut gemischte Farbe hat eine milchige Konsistenz. Um das zu testen, kann die Farbe an die Behälterinnenseite gedrückt werden. Fließt die Farbe von selbst herunter, hinterlässt einen durchsichtigen Farbschleier und es bilden sich keine Tropfen? Dann ist die Mischung ideal.

Noch ein paar Tipps

Wer zum ersten Mal Airbrushen will, sollte auf einem Blatt Papier üben. Dabei bekommen Sie ein Gefühl für die Pistole, das Sprühbild und Sie sehen, ob die Farbe richtig gemischt ist. Wenn Sie sich im Umgang mit der Airbrush-Pistole sicher fühlen, sollten Sie nicht komplett auf die eigentlichen Modelle über gehen. Testen Sie erst, ob die Farbe auf dem jeweiligen Modell hält. Dafür kann z.B. am Rahmen oder einem äußeren Rand geübt werden. Sollte die Farbe nicht halten, kann das Material aufgeraut werden.

Wird das Airbrushen unterbrochen, sollte der Hebel der Maschine immer in die Ausgangslage zurückgeschoben werden. Ansonsten würde die Farbe aus der Düse laufen. Wenn das Airbrush-Gerät auseinander genommen werden sollte, wird die Nadel idealerweise vorne aus der Maschine gezogen. Damit wird verhindert, dass die Farbreste durch das komplette Gerät gezogen werden. 

Jetzt wird’s ordentlich (Teil 2)

Wie Sie mehr Ordnung in Ihren Garten bekommen

Spaten, Harke, Besen, Rasenmäher, Dünger, Astschere, Blumentöpfe und vieles mehr. Das alles kann sich im heimischen Garten ansammeln und schon bald die Frage aufwerfen: Wohin mit den ganzen Dingen? Denn ohne System entsteht bald Unordnung im Garten und lässt die grüne Wohlfühloase durcheinander wirken. Damit Ihr Garten nicht durch Unordnung und Chaos auffällt, sondern mit seinen bunten Blüten und dichten Stauden Aufsehen erregt, zeigen wir Ihnen einige nützliche Utensilien.

Gut verstaut im Gartenschrank

Alles drin: Im Gartenschrank ist genug Platz.

Wer allerlei Werkzeug und Gartengeräte hat, benötigt einen entsprechenden Platz für die Lagerung. Hierfür eignet sich ein Gartenschrank wunderbar. Der Schrank ist optisch ansprechend lackiert, verfügt über zwei große Flügeltüren und bietet genug Stauraum. Durch die Fertigung aus Fichte sowie dem PVC-beschichteten Dach fügt sich der Schrank harmonisch in den Garten ein und hält der Witterung stand. Gartenschränke gibt es auch in Anthrazit und Naturfarbe. Zusätzlich variieren auch Größe sowie Design. Was sie gemeinsam haben, ist die Möglichkeit, alles ordentlich zu verstauen. Der Gartenschrank kann gut mit Halterungen für Besen, Spaten und Co. ergänzt werden. So herrscht auch im Gartenschrank Ordnung und Sie haben den Überblick über Ihr Equipment.

Allerlei in der Gartentruhe

Nicht nur die größeren Werkzeuge müssen ordentlich und sicher verstaut werden, sondern auch die kleineren Dinge. Sitzkissen, Liegeauflagen, Blumentöpfe und Kinderspielzeug häufen sich schnell an. Doch wohin mit ihnen, wenn sie gerade nicht gebraucht werden oder es regnet? Die Lösung ist die Gartentruhe. Die Box aus lasiertem Fichtenholz fügt sich ideal in den Garten ein. Da der Deckel der Truhe mit Teerpappe isoliert ist, ist der Innenraum selbst bei Regen geschützt. Der aufklappbare Deckel kann mittels zweier Achsen fixiert werden. Das heißt, Sie müssen den Deckel nicht mit einer Hand offen halten, sondern das übernehmen die Achsen und ermöglichen ein komfortables Be- und Entladen der Truhe.

Das Eigenheim für Roboter

Mähroboter sind etwas Feines: Sie kümmern sich um das lästige Rasenmähen und das auch in der prallen Sonne. Doch Roboter sowie Ladestation brauchen auch einen geeigneten Abstellplatz, wenn sie gerade nicht im Einsatz sind. Dafür gibt es spezielle Mähroboter-Garagen. Diese verfügen je nach Modell über ein Dach aus Polycarbonat samt UV-Schutz. Das sieht nicht nur toll aus, sondern schützt auch vor der Sonneneinstrahlung. Solch eine Garage kann mit Hilfe von Erdnägeln direkt auf dem Rasen aufgestellt werden oder sie wird auf der Terrasse installiert.

Eine eigene Garage für den Mähroboter.

Mähroboter-Garagen gibt es auch in Häuser-Optik. Die kleinen Häuser sind aus Holz gefertigt und haben ein beschichtetes Dach. Die hölzernen Garagen sind witterungsbeständig und bis auf den Eingang rund um geschlossen. Durch das zurückhaltende Design fügt sich die Garage in nahezu jeden Garten ein. Die hölzerne Mähroboter-Garage kann jeder Zeit versetzt werden, da sie nicht fixiert werden muss.

Mülltonnen in Szene setzen

Alles ist nun ordentlich, nur die Mülltonnen trüben noch das harmonische Gesamtbild? Da kommt die Mülltonnenverkleidung genau richtig. Die Mülltonnenbox besteht aus Holz und bietet Platz für eine Tonne bis 240 Liter Fassungsvermögen. Die Box  hat eine geschlossene Rückwand, einen Deckel, Belüftungsflächen sowie eine Tür. Der Deckel wird mittels Gasdruckfelder sehr komfortabel geöffnet. Es ist möglich, den Deckel der Mülltonne mit dem Deckel der Box zu verbinden, sodass beides gleichzeitig geöffnet wird. Dadurch, dass das Holz lasiert ist, ist die Mülltonnenverkleidung witterungsbeständig und macht die Mülltonne direkt ansehnlicher.

Fazit: Alles in Ordnung

Sie sehen, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um den Garten ordentlicher zu machen. Durch mehr Ordnung verändert sich auch die Wirkung des Gartens. Alles ist aufgeräumt, der Blick ist frei und Blumen, Beete sowie Büsche können uneingeschränkt betrachtet werden. Positiver Nebeneffekt: Durch Schränke, Truhen und Co. hat nun alles seinen festen Platz und Sie müssen nichts mehr suchen.

Jetzt wirds’s ordentlich (Teil 1)

So bekommen Sie mehr Ordnung in Ihren Haushalt

Über das Jahr häufen sich so manche Dinge an: Kleidung, Bücher, DVDs, Schuhe, Ordner, Deko und vieles mehr. Um im neuen Jahr mehr Ordnung in Ihren Haushalt zu bekommen, gibt es allerlei Helferlein. Diese sind nicht nur praktisch, sondern werten auch den Wohnraum optisch auf.

Aufgeräumt mit Stufenregale

Regale gibt es in unterschiedlichen Designs.

Wer sehr viele Bücher, Schallplatten, DVDs oder CDs angesammelt hat, braucht auch genügend Stauraum. Sogenannte Stufenregale können Blickfang und Raumteiler zugleich sein. Dabei ist Stufenregal nicht gleich Stufenregal. Sie alle kommen in verschiedenen Designs daher und bieten unterschiedlich viel Stauraum. Eine außergewöhnliche Variante ist das Stufenregal in Form eines Hauses. Die Basis des Stufenregals bilden sechs rechteckige Fächer. Darüber befinden sich drei weitere Fächer in Form eines Daches. Durch die Form eignet sich das Regal wunderbar als Raumteiler.

Das klassische Stufenregal besteht ebenfalls aus sechs rechteckigen Fächern. Diese sind absteigend als 3er, 2er und 1er Würfel angelegt. Sie passen optimal unter eine Treppe. Zudem gibt es auch Stufenregale mit 10 Fächern, die zusätzlich einen 4er Würfel haben. Neben Stufenregalen sorgen auch solitäre Regalböden für mehr Ordnung. Ein Wandregal aus Glas fügt sich gut in das Wohnbild ein und harmoniert mit jeglicher Einrichtung sowie Farbgestaltung.

Zu viele Schuhe?

Auch für viele Schuhe gibt es die perfekte Lösung.

Mit einer Vorliebe für Schuhe kann es ganz schnell unordentlich werden: Die Schuhe stapeln sich unsortiert im Flur und versperren den Durchgang oder sie nehmen Platz im Kleiderschrank weg. Auch hierfür gibt es schöne und praktische Lösungen wie die Schuhbank. Mit zwei Schuhfächern finden darin sechs Paar Schuhe Platz. Für das bequeme Anziehen der Schuhe sorgt die gepolsterte Sitzfläche. Diese ist aufklappbar und kann als weiterer Stauraum genutzt werden. Die Schuhbank gibt es in den Farben Betongrau, Eiche und Weiß-Flieder. Wenn die Schuhsammlung nicht in eine Schuhbank alleine passt, kann mit einem Standregal aufgestockt werden. Dieses gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Designs, Farben und mit verschiedenen Fächeranzahlen. Beispielsweise gibt es das Standregal in s-Form mit 6 Fächern. Das Regal wirkt modern und unterstreicht mit seiner außergewöhnlichen Architektur die darin abgelegten Dinge. Hier kämen zum Beispiel besondere High Heels oder Budapester gut zur Geltung.

Vorräte immer im Blick

Unordnung entsteht nicht nur im sichtbaren Wohnraum, sondern auch in Nebenbereichen wie dem Abstellraum. Hier sammeln sich verschiedene Utensilien rund um den Haushalt oder es werden Vorräte gelagert. Gerade, wenn der Platz als Vorratsraum genutzt wird, sollte es an Ordnung nicht fehlen. So ist nicht nur alles übersichtlich, sondern es passen auch mehr Konserven in den Raum. Um aus dem gegebenen Platz den meisten Stauraum heraus zu holen, ist ein Schwerlastregal ideal. Die Böden können jeweils bis zu 175 kg tragen und auf ihnen können Dosen, Beutel und Gläser gelagert werden. Wem ein Schwerlastregal nicht reicht, der kann weitere Elemente anbauen und das Regalsystem wunderbar an die eigenen Ansprüche anpassen.

Müdigkeit im Frühling

Wie werde ich die Frühjahrsmüdigkeit los?

Fühlen Sie sich im Frühjahr oft matt, weniger leistungsstark und häufig müde? Das alles sind Anzeichen für die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit. Diese wird durch den Übergang von kalten zu warmen Temperaturen hervorgerufen. Jede Jahreszeit hat ihre typischen Wetterbedingungen. Diese saisonalen Schwankungen sind normal und alle Lebewesen sind ihnen unterworfen. Im Frühling heißt es daher für unseren Körper, sich wieder an die steigenden Temperaturen zu gewöhnen. Die Blutgefäße öffnen sich durch die Wärme. Dadurch sackt der Blutdruck ab und es gelangt weniger Blut ins Gehirn. Folglich erreicht auch weniger Sauerstoff unser Gehirn und das hat einen Einfluss darauf, wie wir uns fühlen. Neben Müdigkeit gehören auch Kreislaufbeschwerden, Infektanfälligkeit und depressive Verstimmungen zu den Symptomen. Gerade wetterfühligen Menschen machen diese Temperaturveränderungen Probleme. Um dieser Frühjahrsmüdigkeit entgegenzuwirken, gibt es einige Mittel.  

#1 Tipp: Bewegung für Körper und Geist

Bewegung macht fit.

Problematisch ist, dass der Mensch seinen Lebensstil nicht an seine natürliche Umgebung anpasst. Das heißt, wenn es im Frühjahr nur tagsüber hell ist und es bereits am späten Nachmittag dunkel wird, müssen die Sonnenstunden genutzt werden. Eigentlich sollte der Mensch tagsüber im Hellen körperlich aktiv sein. Dieses Verhalten bringt den Kreislauf sowie den Blutdruck in Schwung und senkt die Produktion des Schlafhormons Melatonin.

Allerdings ist das für die meisten von uns nicht möglich: Tagsüber verbringt ein Großteil der Menschen sitzend oder stehend an ihrem Arbeitsplatz. Erst, wenn es bereits dunkel ist, wird das Büro verlassen. Dieser Rhythmus verhindert eine schnelle Anpassung an die neue Jahreszeit. Doch es gibt eine Lösung: Bewegung in jeglicher Form. Trotz Job und anderen Verpflichtungen, sollten Sie sich so oft es geht an der frischen Luft bewegen. Kurbeln Sie Ihren Kreislauf an und bringen Sie Ihren Körper in Schwung.

Dabei haben Sie vielseitige Möglichkeiten und können den heimischen Garten oder Ihre Terrasse zu Ihrem persönlichen Trainingsraum machen. Legen Sie eine Yogamatte aus und bringen Sie sich mit Ganzkörperübungen in Form. Yoga stärkt die Tiefenmuskulatur, stabilisiert den Blutdruck und die frische Luft wirkt wie ein Energieschub für das Gehirn. Die Devise lautet: Hauptsache Bewegung. Ob Spazierengehen, Wandern, Inlineskating, Radfahren oder Gartenarbeit, jede Art der Bewegung an der frischen Luft ist gut.

#2 Tipp: Kreislauf unterstützen

Der Kreislauf muss in Schwung kommen.

Neben ausreichender Bewegung kann der Kreislauf auch mittels kalten Duschen angekurbelt werden. Das kalte Abduschen wirkt für die meisten Menschen erst einmal abschreckend, doch es hilft wunderbar. Wenn die Beine, Arme und der Oberkörper kalt abgebraust werden, wird der Kreislauf direkt angeworfen und Energie durchzieht den Körper. Eine sanftere Methode ist es, morgens barfuß über eine nasse Wiese zu laufen. Alternativ gibt es sogenannte Tretbecken. Dort hat das Wasser eine Temperatur unter 18 °C und geht nicht über Kniehöhe.

#3 Tipp: Nicht zu viel Kaffee und Koffein

Kaffee und Koffein sind Wachmacher. Wer morgens eine kleine Menge zu sich nimmt, stimuliert seine Konzentration und Aufmerksamkeit. Doch Achtung: Wenn dem Körper bei Müdigkeit den ganzen Tag über neue Portionen Koffein und/oder Kaffee zugeführt werden, wird der Müdigkeitszustand nur verstärkt. Denn der Körper braucht Erholungspausen von den Wachmachern. Bekommt er diese nicht, fällt der Körper immer tiefer in die Müdigkeit.

#4 Tipp: Mehr Farbe!

Es muss mehr Farbe ins Leben!

Um sich selber mit mehr Energie zu versorgen, sollten mehr Farben in den Alltag gebracht werden. Farben haben einen Einfluss auf unsere Stimmung. Dieser psychologische Effekt kann als Stimmungsaufheller genutzt werden. Farbenfrohe Kleidung, farbintensive Gegenstände und Möbel oder eine bunte Wand können die Müdigkeit vertreiben. Die Farbe Rot ist zum Beispiel ein Energieträger.

#5 Tipp: Genug Trinken

Die Frühjahrsmüdigkeit kann auch mit einer ausreichend hohen Flüssigkeitsaufnahme bekämpft werden. Am Tag sollten Sie mindestens 2 Liter Wasser zu sich nehmen. Der menschliche Körper besteht zu 70 % aus Wasser: Die Körperzellen werden von Wasser durchdrungen und ermöglichen eine Kommunikation im Körper. Ohne Wasser würden Organe, der Stoffwechsel, das Herz-Kreislauf-System sowie die Verdauung nicht mehr funktionieren. Nährstoffe und Sauerstoff werden durch das Wasser zu den Zellen sowie Organen transportiert. Wer zu wenig trinkt, kann sich schlecht konzentrieren, wird müde und krankheitsanfällig.

#6 Tipp: Leichte Küche

Leichte Kost belastet den Körper nicht.

Eine zu schwere Kost belastet den Körper. Deftige Gerichte wie Klöße oder Braten brauchen eine längere Verdauung. Dafür muss der Körper reichlich Energie aufbringen, die folglich an anderer Stelle fehlt und uns müde werden lässt. Wählen Sie lieber leichtere Mahlzeiten mit viel Gemüse, pflanzlichem Eiweiß, Salat und hochwertigen Fetten. Diese Lebensmittel versorgen den Körper mit Vitaminen und geben Energie.

Kinderkleider in der Sonne

Zeit für den Frühjahrsputz: So wird das Großreinemachen zum Kinderspiel!

Es ist wieder soweit – das alljährliche Frühjahrsputzen steht vor der Türe und es wird Zeit das Haus, Wohnung und Garten wieder auf Vordermann zu bringen. Eine gründliche Reinigung kann eine ziemlich zeitaufwändige und mühsame Angelegenheit sein, aber mit den richtigen Hilfsmitteln verliert die lästige Großreinigung ihren Schrecken.

Durchblick behalten!

Fenster mit Schaum

Gerade im Winter hinterlassen Regen und Schnee ihre Spuren auf unseren Scheiben.Damit die Frühlingssonne auch wieder in unserem Zuhause scheinen kann, gehört das Fensterputzen zu einem der wichtigsten Aufgaben des Frühjahrsputzes. Hierbei ist es wichtig, dass Sie bei der Reinigung die richtigen Materialien verwenden, denn raue Lappen und harte Schwämme können Fenster Scheiben und Rahmen zerkratzen.

Bei größeren Fenstern und Glasflächen im Außenbereich eignen sich vor allem Reinigungsbürsten mit extra weichen Borsten. Die Bürste kann zusätzlich an einen Teleskopstiel angeschlossen werden, so lassen sich selbst schwer erreichbare Stellen mühelos reinigen.

Für eine gründliche Fensterreinigung muss man jedoch nicht auf teure oder chemische Fensterreiniger zurückgreifen, oft sorgen schon einfache Hausmittel für ein streifenfreies Ergebnis. Ein Eimer mit lauwarmen Wasser und ein Spritzer Spülmittel sind bereits vollkommen ausreichend für eine gründliche Reinigung der Scheiben. Übrigens: Verwenden Sie nicht zu viel Spülmittel. Demzufolge können die Scheiben verschmieren und neuer Schmutz wird schneller angezogen.

Lassen Sie Ihre Wäsche von der Sonne verwöhnen

Fensterputz und das Waschen der Gardinen und Vorhänge gehen im Rahmen des Frühjahrsputz Hand in Hand, denn nur durch eine gründliche Reinigung  verschwinden Staub und Verunreinigung, die sich über den Winter – insbesondere durch den Gebrauch von Heizkörpern – angesammelt haben.
Um Ihre Gardinen wieder blütenweiß zu bekommen empfiehlt sich die Wäsche mit einem sanften Waschpulver mit dem sich alle gängigen Stoffarten am sichersten von Verunreinigungen befreien. Für ein noch besseres Ergebnis und eine erhöhte Reinigungskraft fügen Sie dem Waschpulver einfach ein wenig Backpulver hinzu.

Die Wäsche ist fertig gewaschen und nun? In den Trockner? Warum die Wäsche nicht mal im Freien trocknen lassen! Das Trocknen im Freien ist nicht nur umweltschonend, sondern schont auch Ihren Geldbeutel. Die Wäsche wird von der Sonne verwöhnt und ist anschließend herrlich weich und wohlduftend. Zudem ist luftgetrocknete Wäsche merklich glatter, wodurch das anschließende Bügeln leichter ist.

Für das Trocknen an der frischen Luft ist eine Wäschespinne genau das Richtige. Sie lässt sich nicht  nur leicht drehen, sondern bietet durch Ihre Leinenlänge deutlich mehr Platz als ein normaler Wäscheständer. Wichtig ist, dass die Wäschestücke in einem möglichst großen Abstand zueinander aufgehangen werden. So ist die Luftzirkulation optimal und die Wäsche ist schneller trocken. Unser Tipp: Hängen Sie größere Textilien wie Bettlacken, Jacken, Pullover und Hosen außen auf. Denn ihre Trocknungszeit ist länger.

Wäsche trocknen innerhalb der Wohnung

Korb mit Wäscheklammern

Nichts ist schöner als an der Luft getrocknete Wäsche. Doch was tun, wenn das Wetter schlecht ist oder man keinen Außenbereich besitzt? Für diesen Fall bieten sich die mobilen Wäschespinnen an. Denn sie lassen sich problemlos auf- und zuklappen und können problemlos verstaut werden, wenn sie gerade nicht benötigt werden. Zudem können sie durch ihre kompakte Bauart problemlos auf Balkon oder im Wäschekeller aufgestellt werden. Sollte dies ebenfalls keine Option sein, bleibt immer noch das Trocknen innerhalb der Wohnung. Jedoch sollten Sie dabei einige Hinweise beachten:

Die Wäschespinne sollte idealerweise in einem warmen und beheizten Raum aufgestellt werden. Denn nur die warme Luft kann die Feuchtigkeit aufnehmen. Durch mehrmaliges Stoßlüften kann diese nach draußen befördert werde. Hierfür sollte das Fenster nicht nur gekippt, sondern für mindestens 10 Minuten vollständig geöffnet werden. Sind die Fenster geschlossen empfiehlt sich die Türe ebenfalls geschlossen zu halten, damit die feuchte Raumluft nicht in die restlichen Bereiche Ihrer Wohnung vordringt. Um die Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Auge zu halten und so Schimmel und Stockflecken vorzubeugen, empfiehlt sich zusätzlich die Verwendung eines Luftfeuchtschalters.

Übrigens: Wäsche lässt sich unter den richtigen Bedingungen auch im Winter problemlos draußen trocknen. Denn die kalte Luft besitzt eine niedrige Luftfeuchtigkeit und kann daher die Feuchtigkeit der Wäsche besser aufnehmen.


Zeit für etwas Neues

Weltkugel

Hobbys erweitern Ihren Horizont

„Neues Jahr, neues Glück!“ Wer kennt dieses Sprichwort nicht? Während sich viele Menschen an Silvester vornehmen im neuen Jahr sportlicher, freundlicher oder gesünder zu werden, kann der Jahreswechsel auch für neue Erfahrungen genutzt werden. Wie wäre es also mit einem neuen Hobby? Dabei lohnt sich oftmals ein Blick über den eigenen Tellerrand hinaus. Denn: Es gibt so viele unterschiedliche Hobbys, die Sie ausprobieren können.

Mit Adrenalin ins neue Jahr

Mit einem neuen Hobby erweitern Sie Ihren eigenen Horizont. Soll es ein Hobby mit Adrenalin sein und Sie haben bereits ein Hoverboard? Dann können Sie Ihr Board mit einem Kartsitz kombinieren. So wird aus einem Hoverboard mit nur wenigen Handgriffen ein Kart. Der ergonomische Sitz und der gepolsterte Lenkergriff ermöglichen ein komfortables sowie actionreiches Fahrerlebnis. Ausgestattet mit der geeigneten Schutzausrüstung erkunden Sie mit einem Hover-Kart die Umgebung. Dieses Hobby ist eine Outdooraktivität mit dem richtigen Maß an Spaß und Adrenalin. Mit mehreren Hover-Karts kann daraus ein Hobby für die ganze Familie werden.

Kreativ, bunt und individuell soll es sein!

Bild mit Malkasten
Kreativität kennt keine Grenzen.

Für kreative Köpfe gibt es nicht nur das Malen oder Fotografieren um sich künstlerisch zu betätigen, sondern weitere gestalterische Hobbys. Hierzu zählt das Airbrushen. Mit dem Einsteiger Airbrush Kompressor Set kann direkt in das neue Hobby eingetaucht werden. Übrigens: Zu Beginn üben Sie auf einem Blatt Papier. So bekommen Sie ein Gefühl für die Airbrush-Pistole und die Farbe. Anschließend nehmen Sie die eigentlichen Modelle in Angriff. Mit Airbrush können Sie die unterschiedlichsten Untergründe besprühen: Von Spielfiguren über Möbel, Gitarren bis hin zu Airbrush-Tattoos, ist alles möglich. Selbst Torten können Sie mit geeigneter Lebensmittelfarbe gestalten.

Hobby für zwei

Ein Hobby der anderen Art ist die Massage. Mit der 2 Zonen Massageliege können Sie sich im massieren üben. Die mobile Liege kann sekundenschnell auf- sowie abgebaut werden. Ein entsprechender Kurs bzw. Lehrgang vermittelt professionelle Handgriffe. So können Sie Ihren Liebsten von Verspannungen befreien. Zudem soll die Massage auch für den Ausführenden entspannend wirken: Das Drücken und Kneten in Kombination mit warmen Ölen hat einen fast schon hypnotischen Effekt. Das ideale Hobby, um Stress abzubauen und Kontakt zu seinen Mitmenschen zu schaffen.

Natur ist genau Ihr Ding?

Hahn mit Hühner
Hühnerhaltung als neues Hobby.

Sind Sie naturverbunden und achten darauf, wo Ihre Lebensmittel her kommen? Dann wäre die Haltung von Hühnern ein interessantes Hobby – jeden Tag frische Eier. Mit einem Hühnerstall und einem Freilaufgehege ist die ideale Basis gelegt. Der große Hühnerstall bietet den Tieren einen gesicherten Rückzugsort und wirkt sehr dekorativ im heimischen Garten. Damit die Hühner nicht den ganzen Tag im Stall verbringen müssen, sondern genügend Auslauf bekommen, den Rasen unter den Füßen spüren und im Boden scharren können, ist ein großzügiges Freilaufgehege artgerecht.

Wer sich fürs Heimwerken und Werkzeuge begeistert, der kann sein Interesse zum neuen Hobby machen. Mit einem praktischen und stabilen Werktisch bekommt das Hobby einen festen Platz. Der Werktisch kann mit allerlei Werkzeugen ausgestattet werden. Zudem bietet der Werktisch auch genügend Stauraum für weitere Utensilien wie etwa eine Lötstation.

Damit bietet das Jahr viele tolle Möglichkeiten, um neue Hobbys für sich zu entdecken. Ob naturverbunden, actionreich, kreativ oder schaffend, die Welt der Hobbys ist vielfältig. Nur wer Neues wagt, kann neue Leidenschaften entfachen. Daher: Zeit für etwas Neues!

Frohes neues Jahr

Mit mehr Sport ins neue Jahr

Herzlich Willkommen im Jahr 2019! Wir hoffen, dass Sie gut ins neue Jahr gekommen sind.

Wie zu jedem Jahreswechsel, bringt auch 2019 viele gute Vorsätze mit sich. Schlechte Angewohnheiten loswerden, Hüftgold reduzieren oder den Drang, einfach mehr für die eigene Gesundheit zu tun, gehören mit zu den meisten Vorsätzen.

Doch wie tun Sie in 2019 mehr für Ihre Gesundheit? Das gelingt am besten, wenn Sie Sport in den Alltag integrieren. Laut Studien der deutschen Krankenkassen nehmen Übergewicht, Stress und Burn Out zu. Ein wirksames Mittel gegen diese Probleme ist Bewegung. Gesundheit und genügend Bewegung gehen Hand in Hand. Mit Sport wird überflüssiges Fett verbrannt und die eigene Fitness gesteigert. Eine trainierte Muskulatur sorgt für eine höhere Stabilität, die wiederum Schmerzen und Verletzungen verhindert. Um sich fitter und ausgeglichener zu fühlen, müssen Sie nicht zum Leistungssportler werden. Kurze, intensive Trainingseinheiten reichen vollkommen aus, um von den gesundheitlichen Vorzügen zu profitieren. Was sind schon 20 Minuten Sport am Tag, wenn dadurch die eigene Gesundheit verbessert wird?

Damit Sie den sportlichen Vorsatz nicht nach kurzer Zeit über Bord werfen, brauchen Sie das richtige Equipment. Entdecken Sie den Sport für sich, der Ihnen Spaß macht. Immerhin: Sport ist nicht gleich Sport. Das Equipment können Sie optimal auf die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.

Wie wäre es zum Beispiel mit Yoga?

Beim Yoga nutzen Sie Ihren eigenen Körper als Trainingsinstrument. Dabei machen Sie u.a. Ganzkörperübungen, bei denen Sie bestimmte Körperhaltungen einnehmen. Mit entsprechender Yogamatte können Sie leichte bis anspruchsvolle Übungen ausführen. Diese alte indische Methode stärkt die gesamte Muskulatur, sodass Sie die körperliche Stabilität steigern. Mit Yoga lindern Sie effektiv Bluthochdruck, Diabetes und Rückenschmerzen. Wer regelmäßig Yoga betreibt, kann sein körperliches und geistiges Befinden verbessern.

Die Yogamatten gibt es in verschiedenen Farben und Größen. Damit ist für jeden Geschmack etwas dabei. Doch es muss nicht beim Yoga bleiben. Die Matten können auch als Unterlagen für andere Fitnessübungen genutzt werden. Hierzu gehören Übungen mit dem eigenen Körpergewicht wie etwa Crunshes, Liegestütze, Kniebeugen, Jumping Jacks, Planks und vieles mehr.

Oder lieber Boxen? 

Sie suchen nach einem anderen Ganzkörpertraining? Dann ist Boxen die Antwort. Das Box Set enthält neben dem Boxsack auch ein Paar Boxhandschuhe und ein Paar Bandagen mit Daumenschlinge. Alles, was Sie für einen perfekten Start brauchen. Boxen ist sehr vielseitig und muss nicht als Wettkampf genutzt werden. Bereits das reine Training ist geeignet, um Kraft und Muskeln aufzubauen. Beim Boxen werden Koordination und Ausdauer gesteigert. Neben den körperlichen Vorteilen, sorgt Boxen für einen Abbau von Stress sowie Aggression. Das führt zu mehr Ausgeglichenheit und Sie entspannen leichter.

Wichtig ist in Balance zu bleiben!

Eine weitere Methode für Sie, um im neuen Jahr fitter zu sein, ist der Balance Trainer. Der Balance Trainer ist ein halber Gymnastikball, der auf einer Plattform befestigt ist. Die Wölbung ist 25 cm hoch. Auf der Wölbung stehend, machen Sie zahlreiche Übungen und trainieren zusätzlich das Gleichgewicht. Mit zwei elastischen Zugbändern (inklusive) kann auch die Armmuskulatur während des Trainings beansprucht werden. Mit diesem Trainingsgerät wird Ihre Tiefenmuskulatur gestärkt und dadurch Schmerzen gelindert, da der Körper insgesamt besser stabilisiert wird.

Für mehr Bewegung im Alltag gibt es also die verschiedensten Möglichkeiten. Ob statische Körperhaltungen oder das Auspowern beim Boxtraining, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Also nur Mut: Probieren Sie die verschiedenen Sportarten aus und starten Sie gesund ins neue Jahr.

Airbrush WilTec Absauganlage getestet

Airbrush Absauganlage getestet von Airbrush Step by Step

Unsere Airbrush Absauganlage wurde vom Magazin Airbrush Step by Step getestet und für gut befunden. Den Testbericht und das gelungene Produktvideo wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten.

Saubere Raumluft mit der Airbrush Absauganlage von WilTec

Farbnebel ist noch anhänglicher als Staub. Gerade zuhause findet man nicht selten nach dem Brushen eine dünne Farbschicht auf den Möbeln. Mit einer Absauganlage lässt sich dies je nach Größe und Farbmenge verhindern oder zumindest verringern.

Wir haben uns in diesem Test die Absauganlage HS-E420DCLK von WilTec angeschaut. Der Aufbau ist dank der ausführlichen und bebilderten Anleitung zügig vorzunehmen. Für Farbverläufe bei Illustrationen eignet sich die Anlage bis zu einer Breite von ca. 36 cm, so dass auch beliebte Formate wie z.B. 50 x 36 cm hier gut Platz finden. Modelle passen hier ebenfalls bis zu einer Größe von 30 x 38 x 30 cm gut rein. Für einen Motorradhelm ist es etwas eng, dafür kann man aber die Abdeckklappe wegklappen. Für breitere Objekte lassen sich zwei Absauganlagen einfach zusammen montieren.

Ein weiteres Feature ist die integrierte LED-Beleuchtung. Gerade bei der Bemalung von Modellen und Figuren ist dies sehr praktisch und erspart dem Künstler, andere Lichtsituationen einzustellen, insbesondere bei schlecht beleuchteten Räumen. Die LED-Leiste versorgt die Absauganlage von links, oben und rechts mit Licht, so dass eine ausgewogene Beleuchtung vorherrscht. Die LED-Leiste wird einfach in die vorgesehenen Stromadapter gesteckt und kann jederzeit mit einem Handgriff wieder entfernt werden.

Ebenfalls beiliegend ist ein Drehteller mit einem Durchmesser von ca. 19.5 cm. Dank seines sehr engmaschigen Filters können laut Hersteller fast alle Farb- und Flüssigkeitspartikel ohne Umweltbelastung entfernet werden.

Der Filter lässt sich einfach austauschen und ist als Ersatzfilter beim Hersteller erhältlich. Als Zubehör liegt auch ein Luft-Abführschlauch bei, den man zusätzlich direkt an das Gerät anschließen und dann in den Fensterspalt einklinken kann. Mit 45dB hat die Absauganlage eine übliche Lautstärke.

Die Absauganlage kann einfach wieder zurück gebaut werden und lässt sich mit dem integrierten Tragegriff leicht transportieren und verstauen. Wer in seinem Hobbyszimmer einen sauberen Arbeitsplatz behalten möchte, findet mit der WilTec HS-E420 DCLK eine günstige Einstiegsmöglichkeit mit vielen praktischen Funktionen.

Die Ausführung mit LED Leiste und eine Luftleistung von 4m³/min ist bei WilTec für 125,56 Euro erhältlich. Alternativ gibt es zwei Versionen ohne LED, mit 3m³/min für 92,39 Euro oder mit 4m³/min für 116,57 Euro

Video (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=aY2c42IBYWk):

Magazin Airbrush Step by Step (06-2015):

Airbrush WilTec Absauganlage Artikel

Die verschiedenen Modell im WilTec-Shop-Überblick:

Airbrush Zubehör Absauganlage 4m³/min Farbe Filter Farbnebel

• Airbrush Absauganlage HS-E420DC
• schnell auf- und abzubauen, kombinierbar
• 4m³/min / 45 dB / 12 Volt/DC

Airbrush Zubehör Absauganlage 4m³/min Filter Farbnebel beleuchtet

• Airbrush Absauganlage mit Beleuchtung HS-E420DCLK
• schnell auf- und abzubauen, kombinierbar
• 4m³/min / 45 dB / 12 Volt/DC

Airbrush Zubehör Abluftanschluss für Absauganlage WilTec 420
• Abluftanschluss für Absauganlage
• WilTec 420 mit und ohne Beleuchtung