Schlagwort: Verschieberegal

Lagerhalle WilTec Eschweiler

3 Wochen im Zeitraffer

Lagerhalle Nummer 2 im Industrie und Gewerbepark Weisweiler.

Es wurde das Feinplanum erstellt; die Armierungen gelegt und die Schienen für das Stow Regalsystem verlegt, bevor heute nun rund 370 Kubikmeter Beton eingebaut werden. Die Betonarbeiten werden bis in den frühen Morgen dauern.

 

Zur gleichen Zeit in der Lagerhalle 1, der WilTec Wildanger Technik GmbH:

Aus einer leeren Lagerhalle wird ein richtiger Lagerraum: von dem Stow Mobile steht nun der erste Block. In einer Woche kann die Lagerhalle in „Betrieb“ genommen werden, wenn die Zufahrtsstrasse fertig sein wird.

WilTec Wildanger Technik GmbH Standort Ernst-Abbe-Str. 2

Winterferien nach 10 Wochen Bauzeit

Kurz vor den Winterferien wurde es nochmal eng auf der Baustelle der WilTec Wildanger Technik GmbH in der Ernst-Abbe-Str. 2 in Eschweiler, die letzten 3 Wochen waren geprägt von Zeitdruck.

Aber alle Bauabschnitte haben mehr als pünktlich geliefert:

  • Die Firma Schlun hat rund 300m Betonkanal mit 40 cm bzw. 50 cm Innendurchmesser verlegt, Versorgungsgräben gezogen etc. Eine kleine Herausforderung, da ein Kanal auf 5m Tiefe liegt und gleichzeitig die Baustraße für alle Anlieferungen offen gehalten werden musste.
  • Der Dachdecker hat die Halle 1 abgedichtet.
  • Die Firma Stow Deutschland GmbH hat in nur 9 Tagen die Schienen für das Stow Mobile montiert.

Aber sicher nicht zu letzt durch die sehr gute Koordination unseres Generalunternehmers Valeres Industriebau GmbH hat alles gepasst und am 17.12. konnte der Beton fließen.

Die Firma Induplan GmbH aus unserer Nachbarstadt Stolberg hat am Morgen des 17.12., bei für Dezember unglaublichen 16°C Tagestemperatur, mit den Betonarbeiten begonnen, der letzte von 48 Betonmischer ist um 18 Uhr angekommen, die letzten Mitarbeiter der Firma Induplan Industrieböden sind am Freitag 18.12. um 19 Uhr nach Hause aufgebrochen.

Der spiegelglatte Betonboden ist der letzte große Abschnitt in der Halle 1 und kann nun 28 Tage „ruhen“, dann beginnt die Anlieferung und Montage der 113 Tonnen schweren Regalanlage.

Damit kann die WilTec Wildanger Technik GmbH das Lager Anfang Februar in Betrieb nehmen. Nur 4 Monate nachdem die Baumaßnahmen begonnen haben.

Ab dem 04.01.2016 werden die Außenanlagen und die Straße eingemessen. Gleichzeitig wird mit den Restarbeiten an Halle 2 begonnen, die Betonage der 2. Halle ist für den 26.01.2016 geplant.

WilTec Wildanger Technik GmbH, Ernst-Abbe-Str. 2, 52249 Eschweiler

Woche 6 und 7 im Bauvorhaben WilTec

In den letzten 14 Tage ist es schleppend weitergegangen, das Wetter war zu schlecht, viel Regen, Sturmtief Heini und Temperaturen unter 0° C haben nicht gerade beschleunigend gewirkt, aber wir liegen im Zeitplan…

  • Der Stahlbau ist abgeschlossen, Halle 1 – Mitteltrakt und Halle 2 sind fertig.
  • Die Fassade der Halle 1 ist fast fertig. Halle 2 wurde begonnen.
  • Die Grundleitungen für die Halle 1 und den Mitteltrakt liegen.
  • Das Stahldach auf Halle 1 ist montiert.
  • Die LKW-Laderampe ist angelegt.
  • Das Feinplanum in Halle 1 ist erstellt.
  • Das Gerüst von Gerüste Leipertz für den Dachdecker steht.

Die nächste Woche wird hektisch und sicher wieder einen einzelnen Beitrag wert.

  • Der Tiefbau der Straße beginnt, und damit der Bau der Entwässerungsleitungen.
  • Der Dachdecker wird das Dach auf Halle 1 abdichten.
  • Die Fundamente für die Regalschienen werden gegossen.
  • Die Lichtbänder werden geliefert und montiert….

Es bleibt spannend, wenn kein Schlechtwetterausläufer kommt, dann ist die Halle 1 bis Weihnachten fertig und in der 2ten Kalenderwoche 2016 kann die Montage der Regalanlage beginnen.

Regalanlage – Planung der Stellplätze

Lagerflächenoptimierung ist nach wie vor – auch bei deutlich gestiegener Lagerfläche – ein Thema. Daher haben wir uns wieder für eine Verschiebe-Regalanlage entschieden. Verschieberegalanlagen sind Regalanlagen, bei dem statische Regalsysteme auf automatisierte verfahrbare Wagen montiert werden.

Wir kennen das System aus dem Hause Dexion bereits aus unserem Lager Königsbenden 28. Diese Regalanlagen erlauben es, aktuell nicht benötigte Regalgänge zu schliessen und dadurch die Nutzung von Lagerfläche bzw Lagerraum zu optimieren. Man gewinnt viel Fläche für Stellplätze und hat deutlich weniger „leere“ Gänge.

Dexion Verschieberegalanlage WilTec Lager 3

Der Vorteil der fehlenden Gänge ist ein Gewinn an Lagerfläche von ca. 50 % oder anders ausgedrückt: 100 % mehr Kapazität. Durch diesen Faktor werden die Mehrkosten dieser Regal-„Maschinen“ schnell wieder herausgeholt.

Der große Nachteil ist der Zugriff auf nur einen Gang, alle anderen Lagergänge sind verschlossen, so dass nur 1 Picker Zugriff auf die Lagerfläche hat. Dies kann allerdings kompensiert werden, indem man die Regalanlage in mehrere Blöcke unterteilt, also mehr verfahrbare Gänge einbaut. In unserem Konzept, haben wir 4 Gänge in der Regalanlage vorgesehen, damit können wir mit 4-8 Pickern pro Schicht gleichzeitig arbeiten.

Verwendet man dann noch eine Wegstreckenoptimierung in der Kommissionierung wie in der Lagerverwaltungssoftware LAGOS W&E integriert, können wir mit einem „Durchlauf“ alle Aufträge des Laufes „einsammeln“. diese intelligente Steuerung kompensiert gleichzeitig den fehlenden Zugriff auf alle Palettenstellplätze.

Und so sehen 6 692 Stellplätze in der neuen Halle in der Zeichnung aus:

Regalanlage – Ernst-Abbe-Str.

Stow Mobile Verschieberegal WilTec Lager Ernst-Abbe-Str.

Den Auftrag für die Verschiebe-Regalanlage haben wir heute vergeben an die Firma Stow Deutschland GmbH. Der Hersteller muss in einer sehr frühen Planungsphase angesprochen werden, da die Statik und Hallengröße entscheidend für die Maschine ist. Die Hallenböden bei diesen Regalen sind anderen Belastungen ausgesetzt als bei herkömmlichen stationären Regalen. Beim Verschieben eines Wagens der Regalanlage bewegen sich schnell mal 100 Tonnen, diese dynamischen Lasten wollen berücksichtigt sein.

Auch dieser Schritt der Auftragserteilung ist getan.
Der Statiker kann rechnen und wir hören von Stow Mobile wieder etwas bei Lieferung der Schienen.