Schlagwort: Ordnung

Jetzt wird’s ordentlich (Teil 2)

Wie Sie mehr Ordnung in Ihren Garten bekommen

Spaten, Harke, Besen, Rasenmäher, Dünger, Astschere, Blumentöpfe und vieles mehr. Das alles kann sich im heimischen Garten ansammeln und schon bald die Frage aufwerfen: Wohin mit den ganzen Dingen? Denn ohne System entsteht bald Unordnung im Garten und lässt die grüne Wohlfühloase durcheinander wirken. Damit Ihr Garten nicht durch Unordnung und Chaos auffällt, sondern mit seinen bunten Blüten und dichten Stauden Aufsehen erregt, zeigen wir Ihnen einige nützliche Utensilien.

Gut verstaut im Gartenschrank

Alles drin: Im Gartenschrank ist genug Platz.

Wer allerlei Werkzeug und Gartengeräte hat, benötigt einen entsprechenden Platz für die Lagerung. Hierfür eignet sich ein Gartenschrank wunderbar. Der Schrank ist optisch ansprechend lackiert, verfügt über zwei große Flügeltüren und bietet genug Stauraum. Durch die Fertigung aus Fichte sowie dem PVC-beschichteten Dach fügt sich der Schrank harmonisch in den Garten ein und hält der Witterung stand. Gartenschränke gibt es auch in Anthrazit und Naturfarbe. Zusätzlich variieren auch Größe sowie Design. Was sie gemeinsam haben, ist die Möglichkeit, alles ordentlich zu verstauen. Der Gartenschrank kann gut mit Halterungen für Besen, Spaten und Co. ergänzt werden. So herrscht auch im Gartenschrank Ordnung und Sie haben den Überblick über Ihr Equipment.

Allerlei in der Gartentruhe

Nicht nur die größeren Werkzeuge müssen ordentlich und sicher verstaut werden, sondern auch die kleineren Dinge. Sitzkissen, Liegeauflagen, Blumentöpfe und Kinderspielzeug häufen sich schnell an. Doch wohin mit ihnen, wenn sie gerade nicht gebraucht werden oder es regnet? Die Lösung ist die Gartentruhe. Die Box aus lasiertem Fichtenholz fügt sich ideal in den Garten ein. Da der Deckel der Truhe mit Teerpappe isoliert ist, ist der Innenraum selbst bei Regen geschützt. Der aufklappbare Deckel kann mittels zweier Achsen fixiert werden. Das heißt, Sie müssen den Deckel nicht mit einer Hand offen halten, sondern das übernehmen die Achsen und ermöglichen ein komfortables Be- und Entladen der Truhe.

Das Eigenheim für Roboter

Mähroboter sind etwas Feines: Sie kümmern sich um das lästige Rasenmähen und das auch in der prallen Sonne. Doch Roboter sowie Ladestation brauchen auch einen geeigneten Abstellplatz, wenn sie gerade nicht im Einsatz sind. Dafür gibt es spezielle Mähroboter-Garagen. Diese verfügen je nach Modell über ein Dach aus Polycarbonat samt UV-Schutz. Das sieht nicht nur toll aus, sondern schützt auch vor der Sonneneinstrahlung. Solch eine Garage kann mit Hilfe von Erdnägeln direkt auf dem Rasen aufgestellt werden oder sie wird auf der Terrasse installiert.

Eine eigene Garage für den Mähroboter.

Mähroboter-Garagen gibt es auch in Häuser-Optik. Die kleinen Häuser sind aus Holz gefertigt und haben ein beschichtetes Dach. Die hölzernen Garagen sind witterungsbeständig und bis auf den Eingang rund um geschlossen. Durch das zurückhaltende Design fügt sich die Garage in nahezu jeden Garten ein. Die hölzerne Mähroboter-Garage kann jeder Zeit versetzt werden, da sie nicht fixiert werden muss.

Mülltonnen in Szene setzen

Alles ist nun ordentlich, nur die Mülltonnen trüben noch das harmonische Gesamtbild? Da kommt die Mülltonnenverkleidung genau richtig. Die Mülltonnenbox besteht aus Holz und bietet Platz für eine Tonne bis 240 Liter Fassungsvermögen. Die Box  hat eine geschlossene Rückwand, einen Deckel, Belüftungsflächen sowie eine Tür. Der Deckel wird mittels Gasdruckfelder sehr komfortabel geöffnet. Es ist möglich, den Deckel der Mülltonne mit dem Deckel der Box zu verbinden, sodass beides gleichzeitig geöffnet wird. Dadurch, dass das Holz lasiert ist, ist die Mülltonnenverkleidung witterungsbeständig und macht die Mülltonne direkt ansehnlicher.

Fazit: Alles in Ordnung

Sie sehen, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um den Garten ordentlicher zu machen. Durch mehr Ordnung verändert sich auch die Wirkung des Gartens. Alles ist aufgeräumt, der Blick ist frei und Blumen, Beete sowie Büsche können uneingeschränkt betrachtet werden. Positiver Nebeneffekt: Durch Schränke, Truhen und Co. hat nun alles seinen festen Platz und Sie müssen nichts mehr suchen.

Jetzt wirds’s ordentlich (Teil 1)

So bekommen Sie mehr Ordnung in Ihren Haushalt

Über das Jahr häufen sich so manche Dinge an: Kleidung, Bücher, DVDs, Schuhe, Ordner, Deko und vieles mehr. Um im neuen Jahr mehr Ordnung in Ihren Haushalt zu bekommen, gibt es allerlei Helferlein. Diese sind nicht nur praktisch, sondern werten auch den Wohnraum optisch auf.

Aufgeräumt mit Stufenregale

Regale gibt es in unterschiedlichen Designs.

Wer sehr viele Bücher, Schallplatten, DVDs oder CDs angesammelt hat, braucht auch genügend Stauraum. Sogenannte Stufenregale können Blickfang und Raumteiler zugleich sein. Dabei ist Stufenregal nicht gleich Stufenregal. Sie alle kommen in verschiedenen Designs daher und bieten unterschiedlich viel Stauraum. Eine außergewöhnliche Variante ist das Stufenregal in Form eines Hauses. Die Basis des Stufenregals bilden sechs rechteckige Fächer. Darüber befinden sich drei weitere Fächer in Form eines Daches. Durch die Form eignet sich das Regal wunderbar als Raumteiler.

Das klassische Stufenregal besteht ebenfalls aus sechs rechteckigen Fächern. Diese sind absteigend als 3er, 2er und 1er Würfel angelegt. Sie passen optimal unter eine Treppe. Zudem gibt es auch Stufenregale mit 10 Fächern, die zusätzlich einen 4er Würfel haben. Neben Stufenregalen sorgen auch solitäre Regalböden für mehr Ordnung. Ein Wandregal aus Glas fügt sich gut in das Wohnbild ein und harmoniert mit jeglicher Einrichtung sowie Farbgestaltung.

Zu viele Schuhe?

Auch für viele Schuhe gibt es die perfekte Lösung.

Mit einer Vorliebe für Schuhe kann es ganz schnell unordentlich werden: Die Schuhe stapeln sich unsortiert im Flur und versperren den Durchgang oder sie nehmen Platz im Kleiderschrank weg. Auch hierfür gibt es schöne und praktische Lösungen wie die Schuhbank. Mit zwei Schuhfächern finden darin sechs Paar Schuhe Platz. Für das bequeme Anziehen der Schuhe sorgt die gepolsterte Sitzfläche. Diese ist aufklappbar und kann als weiterer Stauraum genutzt werden. Die Schuhbank gibt es in den Farben Betongrau, Eiche und Weiß-Flieder. Wenn die Schuhsammlung nicht in eine Schuhbank alleine passt, kann mit einem Standregal aufgestockt werden. Dieses gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Designs, Farben und mit verschiedenen Fächeranzahlen. Beispielsweise gibt es das Standregal in s-Form mit 6 Fächern. Das Regal wirkt modern und unterstreicht mit seiner außergewöhnlichen Architektur die darin abgelegten Dinge. Hier kämen zum Beispiel besondere High Heels oder Budapester gut zur Geltung.

Vorräte immer im Blick

Unordnung entsteht nicht nur im sichtbaren Wohnraum, sondern auch in Nebenbereichen wie dem Abstellraum. Hier sammeln sich verschiedene Utensilien rund um den Haushalt oder es werden Vorräte gelagert. Gerade, wenn der Platz als Vorratsraum genutzt wird, sollte es an Ordnung nicht fehlen. So ist nicht nur alles übersichtlich, sondern es passen auch mehr Konserven in den Raum. Um aus dem gegebenen Platz den meisten Stauraum heraus zu holen, ist ein Schwerlastregal ideal. Die Böden können jeweils bis zu 175 kg tragen und auf ihnen können Dosen, Beutel und Gläser gelagert werden. Wem ein Schwerlastregal nicht reicht, der kann weitere Elemente anbauen und das Regalsystem wunderbar an die eigenen Ansprüche anpassen.