Jetzt wirds’s ordentlich (Teil 1)

So bekommen Sie mehr Ordnung in Ihren Haushalt

Über das Jahr häufen sich so manche Dinge an: Kleidung, Bücher, DVDs, Schuhe, Ordner, Deko und vieles mehr. Um im neuen Jahr mehr Ordnung in Ihren Haushalt zu bekommen, gibt es allerlei Helferlein. Diese sind nicht nur praktisch, sondern werten auch den Wohnraum optisch auf.

Aufgeräumt mit Stufenregale

Wer sehr viele Bücher, Schallplatten, DVDs oder CDs angesammelt hat, braucht auch genügend Stauraum. Sogenannte Stufenregale können Blickfang und Raumteiler zugleich sein. Dabei ist Stufenregal nicht gleich Stufenregal. Sie alle kommen in verschiedenen Designs daher und bieten unterschiedlich viel Stauraum. Eine außergewöhnliche Variante ist das Stufenregal in Form eines Hauses. Die Basis des Stufenregals bilden sechs rechteckige Fächer. Darüber befinden sich drei weitere Fächer in Form eines Daches. Durch die Form eignet sich das Regal wunderbar als Raumteiler.

Das klassische Stufenregal besteht ebenfalls aus sechs rechteckigen Fächern. Diese sind absteigend als 3er, 2er und 1er Würfel angelegt. Sie passen optimal unter eine Treppe. Zudem gibt es auch Stufenregale mit 10 Fächern, die zusätzlich einen 4er Würfel haben. Neben Stufenregalen sorgen auch solitäre Regalböden für mehr Ordnung. Ein Wandregal aus Glas fügt sich gut in das Wohnbild ein und harmoniert mit jeglicher Einrichtung sowie Farbgestaltung.

Zu viele Schuhe?

Mit einer Vorliebe für Schuhe kann es ganz schnell unordentlich werden: Die Schuhe stapeln sich unsortiert im Flur und versperren den Durchgang oder sie nehmen Platz im Kleiderschrank weg. Auch hierfür gibt es schöne und praktische Lösungen wie die Schuhbank. Mit zwei Schuhfächern finden darin sechs Paar Schuhe Platz. Für das bequeme Anziehen der Schuhe sorgt die gepolsterte Sitzfläche. Diese ist aufklappbar und kann als weiterer Stauraum genutzt werden. Die Schuhbank gibt es in den Farben Betongrau, Eiche und Weiß-Flieder. Wenn die Schuhsammlung nicht in eine Schuhbank alleine passt, kann mit einem Standregal aufgestockt werden. Dieses gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Designs, Farben und mit verschiedenen Fächeranzahlen. Beispielsweise gibt es das Standregal in s-Form mit 6 Fächern. Das Regal wirkt modern und unterstreicht mit seiner außergewöhnlichen Architektur die darin abgelegten Dinge. Hier kämen zum Beispiel besondere High Heels oder Budapester gut zur Geltung.

Vorräte immer im Blick

Unordnung entsteht nicht nur im sichtbaren Wohnraum, sondern auch in Nebenbereichen wie dem Abstellraum. Hier sammeln sich verschiedene Utensilien rund um den Haushalt oder es werden Vorräte gelagert. Gerade, wenn der Platz als Vorratsraum genutzt wird, sollte es an Ordnung nicht fehlen. So ist nicht nur alles übersichtlich, sondern es passen auch mehr Konserven in den Raum. Um aus dem gegebenen Platz den meisten Stauraum heraus zu holen, ist ein Schwerlastregal ideal. Die Böden können jeweils bis zu 175 kg tragen und auf ihnen können Dosen, Beutel und Gläser gelagert werden. Wem ein Schwerlastregal nicht reicht, der kann weitere Elemente anbauen und das Regalsystem wunderbar an die eigenen Ansprüche anpassen.